Goerkes konservatives DAX-Depot
DAX_Handelssystem-Depot-ohneStopps20120523Kennzahlen
Goerkes konservatives DAX-Depot per 23.05.2012
Das der Performance-Grafik links zugrunde liegende RS-DAX-Depot wird nach einem einfachen System geführt. Es enthält maximal drei DAX-Aktien. Diese drei Werte werden nach dem Verfahren der Relativen Stärke (RS) ausgesucht. Gekauft wird nur dann, wenn auch das weltweite Aktienklima dazu angetan ist, mit einem guten Chance/Risiko-Verhältnis in Aktien investiert zu sein. Ist dies der Fall, werden nach einer RS-Rangliste die besten drei DAX-Titel zu gleichen Teilen gekauft. Die Aktien werden dann so lange gehalten, bis sich das allgemeine Aktienklima wieder verschlechtert. In diesem Fall wird das komplette Depot glattgestellt und der Gegenwert aus Sicherheitsgründen in eine verzinsliche Anlage (Festgeld) angelegt ("geglättete" Phasen im Chart). Investitionsphasen können über mehrere Monate gehen oder sogar mehr als ein Jahr dauern.
Dadurch kommt es nur selten zu Umschichtungen im Depot, was wiederum nur geringe Kosten für den Anleger verursacht („Hin und her macht Taschen leer“). Um das System realitätsnah zu halten, wurde bei den Transaktionen mit einem Satz von jeweils 1% Transaktionskosten bei An- und Verkauf gerechnet. Das Beispiel zeigt, dass mit dieser simplen Methode (Konzentration auf trendstarke Aktien nur in allgemein guten Börsenphasen!) der DAX deutlich outperformt werden kann. In 15 Jahren wurde das eingesetzte Anfangskapital verzwanzigfacht. Der DAX hat sich im selben Zeitraum verdreifacht. Wo viel Licht ist, ist jedoch auch Schatten und so hat dieses Handelssystem – wie natürlich jedes Handelssystem überhaupt – auch seine Verlustphasen, die in der Grafik explizit ausgewiesen werden. Auch zwischendurch gibt es immer mal wieder Phasen, in denen es nicht so gut läuft. Entscheidend ist jedoch, dass auf Dauer die Gewinne die Verluste übersteigen.

Die folgende Abbildung zeigt die aktuelle Zusammensetzung des konservativen DAX-Depots so, wie es nach dem Verkaufssignal am 21.06.2011 im Börsenbrief "MomentumInvestor" neu bestückt worden ist. Das Depot zeigt den Wert per 02.09.2011. Es zeigt auch: Verluste müssen nicht sein! Man muss nur rechtzeitig umschichten!
DAX_Musterdepot_20110902
Konservatives DAX-Depot mit Kursen vom 02. September 2011
Anfangskapital per 01.09.2010: 100.000,- Euro. Sicherheit bleibt Trumpf – gerade in diesen Zeiten!
Zur richtigen Zeit im richtigen Markt, so lautet der Titel meines Buches. In Risiko-Kapital investiert sein, wenn die Zeit dafür reif ist, in sicherheitsorientierten Anlagen invstiert sein, wenn die Zeit dafür ebenso reif ist. So sichern Sie sich langfristig einen stetigen Vermögenszuwachs – ohne viel Hin und Her.
Die Ereignisse an den Börsen seit Anfang/Mitte August 2011 führen noch einmal den Wert des Aktienklima-Indikators und seine Signal-Qualität deutlich vor Augen. Zwar kam das Verkaufssignal sehr früh, aber besser ein zu frühes Signal als gar kein Signal!

Aufgrund des sich verschlechternden Aktienklimas wurden nämlich sämtliche, am 02.09.2010 gekauften Aktienbestände per 21.06.2011 wie folgt verkauft: Volkswagen Vz. (+ 62,1%), BMW (+ 49,4%) und Merck KGaA (+ 6,9%). Der DAX selbst schaffte im gleichen Zeitraum einen Zugewinn von 18,6%. Die Aktien wurden mit einem durchschnittlichen Gewinn von 39,5% verkauft und das Vermögen mit dem Kauf eines Geldmarktfonds erstmal in Sicherheit gebracht – solange, bis das Aktienklima wieder grundsätzlich besser geworden ist. (Hinweis: Die Transaktionen werden an dieser Stelle 4-6 Wochen verzögert dargestellt, damit die Leser meines Börsenbriefes "MomentumInvestor" einen Vorsprung behalten).

Im Folgenden sehen Sie die Risiko-Kennzahlen meines Handelssystems, die unabdingbarer Bestandteil des Ganzen sind. In die Anzahl der Trades fließen auch die acht Festgeldgeschäfte mit ein, die ja ebenso ergebnisrelevant waren und natürlich alle mit einem positiven Ergebnis zur Gesamtperformance beigetragen haben. Würde man die heraus rechnen, ergäbe sich ein Verhältnis von 22:5 Aktiengeschäften, die mit Gewinn abgeschlossen wurden, was wiederum einer Trefferquote von 81,5% entspricht. Es wurden keine Entnahmen getätigt, so dass bei Wiederanlage immer der volle zur Verfügung stehende Betrag investiert wurde.

DAX_Handelssystem-Depot-ohneStopps20101230Kennzahlen
Kennzahlen von Goerkes konservativem DAX-Depot per 30.12.2010
Aufgrund seiner sehr niedrigen Signalfrequenz (17 Signale in 15,6 Jahren) ist dieses Modell nur für den langfristig orientierten Investor geeignet, für den es im Wesentlichen darauf ankommt, in den günstigen Marktphasen investiert zu sein und in den schlechten Marktphasen sein Geld in Sicherheit zu wissen.

Das Update der Grafiken erfolgt an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen. Leser des "MomentumInvestors" werden wöchentlich informiert. Die Abbildung oben wurde zuletzt am Dienstag, den 04. Januar 2011 aktualisiert.